So war der Tag der offenen Tür 2016

Hunderte Besucher haben am 25. September 2016 die Löschgruppe Bornheim der Freiwilligen Feuerwehr Bornheim besucht. Diese hatte zum Tag der offenen Tür in das Gerätehaus an der Königstraße geladen. Bei strahlendem Sonnenschein informierten sich die Bürger über die Aufgaben und Anforderungen, die an die Wehrleute gestellt werden. „Anders als in den Vorjahren haben wir keine Vorführung vorbereitet, die eine mögliche Einsatzsituation nachstellt. Dieses Mal können Sie selbst zur Tat schreiten“, so Löschgruppenführer Heinz Muhr, der damit zum Besuch einer der interaktiven Infostände animierte. Interessierte konnten dort zum Beispiel selbst mit hydraulischen Rettungsgeräten arbeiten und spüren, welche Kraft hinter den Einsatzmitteln steckt, die im Ernstfall helfen können, Menschenleben zu retten.

Am Grill und in der Cafeteria herrschte Hochbetrieb. Selbstgebackene Kuchen, Steaks und die seit Jahren beliebten Reibkuchen nach Hausfrauenart waren wieder stark gefragt. „Hier muss ich mich einmal mehr bei den Partnern meiner Kameraden bedanken. Bewirtung, Fahrzeugausstellung und Infostände, das können wir nur stemmen, weil hier nicht nur die Leute am Werk sind, die mit mir zu den Einsätzen ausrücken“, freute sich Heinz Muhr. Gemeint waren damit nicht zuletzt auch die Musiker der Schützenkapelle, die mit einem Platzkonzert für Stimmung und dem Erfolg der Veranstaltung sorgten.

Besonderen Grund zur Freude hatte am Nachmittag der stellvertretende Chef der Löschgruppe Thomas Kaltheier. Wehrführer Wolfgang Breuer beförderte ihn zum Brandoberinspektor. In den vorangegangenen Monaten hatte Kaltheier die dafür notwendigen Lehrgänge am Institut der Feuerwehr in Münster erfolgreich abgeschlossen.

Fotos

Theken Crew Ob in der Halle... Viel los bei gutem Wetter von links: W. Breuer, H. Muhr Beförderung zum Brandoberinspektor Beförderung zum Brandoberinspektor